Thailand

Ko Jum und Ko Lanta – Es darf auch etwas gechillter sein

25.01.-09.02.2015: Nach Krabi hatten wir dann doch genug vom Massentourismus und flüchteten auf die benachbarte, aber noch ursprüngliche Insel Ko Jum. Dort verbrachten wir einige gechillte Tage in Ruhe und Abgeschiedenheit und zogen dann weiter auf das etwas belebtere Ko Lanta.

Krabi – Die Mutter des Thai-Tourismus

20-25.01.2015 und 29.01.-01.02.2015: Nach dem kurzen Abstecher auf Koh Phangan ging es wieder zurück in die Andamenensee, wo wir zuerst mal Halt in der touristischen Küstenstadt Krabi machten. Von dort aus unternahmen wir Ausflüge an den weltberühmten Railay Beach und das nahgelegene Hong Island.

Eigentlich Khao Sok Nationalpark, aber irgendwie dann doch Koh Phangan

11-20.01.2015: Der nächste planmäßige Stopp war der Khao Sok Nationalpark, wo wir trekken und Bootstouren auf dem See Ratchaprapha machen wollten. Doch nicht immer läuft alles nach Plan und so landeten wir schließlich wieder im Golf von Thailand auf dem schönen Koh Phangan, wo wir zwei alte Bakannte wiedertrafen.

Mu Ko Surin – Das Schnorchelparadies in der Andamanensee

7-11.01.2015: Nach Ko Phayam ging es in der Andamanensee weiter in den Nationalpark Mu Ko Surin. Hier schnorchelten wir und genossen die farbenprächtige Unterwasserwelt.

Koh Phayam – Erster Halt in der Andamanensee

03-07.01.2015: Nachdem wir beim letzten Thailand-Besuch die Inseln im Golf von Thailand unsicher gemacht haben, war diesmal die Andamanensee an der Reihe. Der erste Halt sollte die ruhige Insel Koh Phayam, die in Thailand noch zu den touristisch eher weniger überlaufenden Inseln zählt.

Endlich wieder Thailand – Nordthailand und Bangkok

17.12.2014-02.01.2015: Nach dem Aufenthalt in Kambodscha freuten wir uns wieder auf das entwickelte Thailand, besonders auf die superleckere Thai-Ķüche. Wir entschieden uns die Weihnachtszeit in Nordthailand zu verbringen und Neujahr im schillernen Bangkok.

Chiang Rai – die Stadt des weißen Tempels

07-09.10.2014: Unsere letzte Station im Norden von Thailand war die Stadt Chiang Rai. Diesen Stopp vor dem Grenzübertritt nach Laos nutzten wir zur Besichtigung des berühmten Wat Rong Khun, der umgangssprachlich auch einfach der Weiße Tempel genannt wird.

Chiang Mai – Tagesausflug

06.10.2014: Nachdem wir erste Eindrücke von der Stadt Chiang Mai gesammelt hatten, buchten wir uns einen eintägigen Ausflug ins Umland mit vollem Programm: Besuch einer Orchiden- und Schmetterlingsfarm, Elefantentrek, Dschungeltrek zu einem Wasserfall, White Water Rafting, Bamboorafting und Besuch eines Hilltribe Dorfes.

Chiang Mai – die Perle des Nordens

04-07.10.2014: Unsere Reise führte uns als nächstes in die Stadt Chiang Mai im Norden von Thailand. Diese ist berühmt für ihre zahlreichen Tempel, die großen Märkte und die entspannte Atmosphäre. Nicht zuletzt eignet sie sich auch super als Ausgangspunkt für Ausflüge in das Umland.

In zwei Tagen von Koh Tao über Chumpon und Bangkok nach Chiang Mai

02-04.10.14: Nach unserem 3-wöchigen Ausflug auf die Inseln im Golf von Thailand ging es von Koh Tao aus wieder zurück auf das Festland. Von Chumpon nahmen wir zwei Nachtzüge in Richtung des nordthailändischen Chiang Mai. Dies verbanden wir mit einem eintägigen Aufenthalt in Bangkok.