Eigentlich Khao Sok Nationalpark, aber irgendwie dann doch Koh Phangan

11-20.01.2015: Der nächste planmäßige Stopp war der Khao Sok Nationalpark, wo wir trekken und Bootstouren auf dem See Ratchaprapha machen wollten. Doch nicht immer läuft alles nach Plan und so landeten wir schließlich wieder im Golf von Thailand auf dem schönen Koh Phangan, wo wir zwei alte Bakannte wiedertrafen.

Mu Ko Surin – Das Schnorchelparadies in der Andamanensee

7-11.01.2015: Nach Ko Phayam ging es in der Andamanensee weiter in den Nationalpark Mu Ko Surin. Hier schnorchelten wir und genossen die farbenprächtige Unterwasserwelt.

Koh Phayam – Erster Halt in der Andamanensee

03-07.01.2015: Nachdem wir beim letzten Thailand-Besuch die Inseln im Golf von Thailand unsicher gemacht haben, war diesmal die Andamanensee an der Reihe. Der erste Halt sollte die ruhige Insel Koh Phayam, die in Thailand noch zu den touristisch eher weniger überlaufenden Inseln zählt.

Endlich wieder Thailand – Nordthailand und Bangkok

17.12.2014-02.01.2015: Nach dem Aufenthalt in Kambodscha freuten wir uns wieder auf das entwickelte Thailand, besonders auf die superleckere Thai-Ķüche. Wir entschieden uns die Weihnachtszeit in Nordthailand zu verbringen und Neujahr im schillernen Bangkok.

Koh Kong – Robinson-feeling auf Kambodschas größter Insel

10-17.12.2014: Nach paar heißen und schwitzigen Tagen in Kambodschas Großstädten war uns mal wieder nach Abkühlung im Wasser und wir machten uns auf den Weg nach Koh Kong City an der Küste in der Nähe der thailändischen Grenze. Von dort setzten wir auf Kambodschas größte, aber gleichzeitig auch am wenigsten erschlossene Insel Koh Kong über und verbrachten dort ein paar Tage in Abgeschiedenheit und Ruhe.

Die alten Tempel von Angkor

4-8.12.2014: Ausgehend von der kamboschanischen Hauptstadt Phnom Penh ging es nun weiter nach Siem Riep zu den weltberühmten Tempelanlagen des über 1000 Jahre alten Königreichs Angkor. Dieses Riesenareal erkundeten wir zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem TukTuk. Kurz gesagt drei Tage lang der absolute Tempel-Overflow!

Sihanoukville und ihre Inseln Koh Rong Samloem und Koh Rong

26.11.-01.12.2014: Von Kampot aus ging es weiter in die Stadt Sihanoukville am Golf von Thailand, das einzige touristische Küstengebiets Kambodschas. Dort erkundeten wir auch die angrenzenden Inseln Koh Rong Samloem und Koh Rong.

Kambodscha – erster Halt Kampot

22-26.11.14: Nach einem einmontatigen Aufenthalt in Vietnam wurde es mal wieder Zeit für Abwechslung. Das nächste Land sollte nun Kambodscha sein. Nach dem Grenzübertritt war das erste Ziel das Städtchen Kampot, wo wir uns einige Tage entspannten.

Hallo, Hallo..

Ja, wir leben noch und uns geht es gut. Wir möchten uns hier einmal förmlich dafür entschuldigen, dass es mit dem Blog im Moment nicht so flott voran geht. Zur Zeit sind wir im superteuren Neuseeland. Da bleibt einem bei den vielen Eindrücken wenig Zeit um Artikel zu schreiben und wir genießen im Moment auch lieber die Natur als uns vor dem Rechner/Tablet zu verkriechen. Aber wir versprechen bald gehts weiter und dann gibt es für euch auch wieder was Neues zu lesen.

Phu Quoc – weiße Strände, rote Straßen und Unmengen Müll

17-22.11.2014: Nach einem längeren Festlandaufenthalt stand endlich wieder mal eine Insel auf dem Programm, nämlich die Urlaubinsel Phu Quoc im Süden Vietnams an der kambodschanischen Grenze. Dort vertrieben wir uns die Zeit mit Mopedausflügen, Chillen am Strand und Schnorcheln.