Mai 2015

Koh Kong – Robinson-feeling auf Kambodschas größter Insel

10-17.12.2014: Nach paar heißen und schwitzigen Tagen in Kambodschas Großstädten war uns mal wieder nach Abkühlung im Wasser und wir machten uns auf den Weg nach Koh Kong City an der Küste in der Nähe der thailändischen Grenze. Von dort setzten wir auf Kambodschas größte, aber gleichzeitig auch am wenigsten erschlossene Insel Koh Kong über und verbrachten dort ein paar Tage in Abgeschiedenheit und Ruhe.

Die alten Tempel von Angkor

4-8.12.2014: Ausgehend von der kamboschanischen Hauptstadt Phnom Penh ging es nun weiter nach Siem Riep zu den weltberühmten Tempelanlagen des über 1000 Jahre alten Königreichs Angkor. Dieses Riesenareal erkundeten wir zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem TukTuk. Kurz gesagt drei Tage lang der absolute Tempel-Overflow!

Sihanoukville und ihre Inseln Koh Rong Samloem und Koh Rong

26.11.-01.12.2014: Von Kampot aus ging es weiter in die Stadt Sihanoukville am Golf von Thailand, das einzige touristische Küstengebiets Kambodschas. Dort erkundeten wir auch die angrenzenden Inseln Koh Rong Samloem und Koh Rong.

Kambodscha – erster Halt Kampot

22-26.11.14: Nach einem einmontatigen Aufenthalt in Vietnam wurde es mal wieder Zeit für Abwechslung. Das nächste Land sollte nun Kambodscha sein. Nach dem Grenzübertritt war das erste Ziel das Städtchen Kampot, wo wir uns einige Tage entspannten.