Oktober 2014

Chiang Mai – die Perle des Nordens

04-07.10.2014: Unsere Reise führte uns als nächstes in die Stadt Chiang Mai im Norden von Thailand. Diese ist berühmt für ihre zahlreichen Tempel, die großen Märkte und die entspannte Atmosphäre. Nicht zuletzt eignet sie sich auch super als Ausgangspunkt für Ausflüge in das Umland.

In zwei Tagen von Koh Tao über Chumpon und Bangkok nach Chiang Mai

02-04.10.14: Nach unserem 3-wöchigen Ausflug auf die Inseln im Golf von Thailand ging es von Koh Tao aus wieder zurück auf das Festland. Von Chumpon nahmen wir zwei Nachtzüge in Richtung des nordthailändischen Chiang Mai. Dies verbanden wir mit einem eintägigen Aufenthalt in Bangkok.

Koh Tao – Schnorcheln rund um die Insel

30.09.-02.10.2014: Die drittgrößte Insel im Südosten Thailands im Golf von Thailand ist die Insel Koh Tao. Durch ihre schönen Riffs und die Vielfalt an Korallen und Fischen ist sie ein beliebtes Ziel zum Schnorcheln und Tauchen geworden. Auch wir machten hier natürlich die obligatorische Schnorcheltour rund um die Insel und besuchten die Insel Koh Nang Yuan, die als Postkartenmotiv weltberühmt geworden ist.

Koh Phangan – Strände im Ost-Teil

28.09.2014: Nun stand die Erkundung des Ostteils von Koh Phangan an. Es ging diesmal an die Strände Thong Nai Pan Yai und Thong Nai Pan Noi im Nord-Osten und den legendären Haad Rin Nok Strand am Südost-Zipfel von Koh Phangan.

Koh Phangan – Rollertour in den Nordwesten

25.09.2014: Nun ging es auf die Suche nach den schönsten Stränden auf Koh Phangan. Auf dem Plan stand diesmal der Nordwesten der Insel mit dem Chaloklum Beach, Haad Khom, Haad Mae Haad und Koh Ma.

Koh Phangan – das Städtchen Thongsala

24-30.09.2014: Nach 9 Tagen Koh Samui mussten wir uns schweren Herzens von der schönen Insel und dem gemütlichen Resort trennen. Unser nächster Halt sollte die Nachbarinsel Koh Phangan werden. Diese ist etwas kleiner als Koh Samui und berühmt für ihre Fullmoon-, Halfmoon- und Blackmoonparties. Außerdem hat sie auch sehr schöne Strände, die wir uns natürlich anschauen wollten.

Koh-Samui – Rollertour in den Westen und Süden

22.09.2014: Für die zweite Etappe unserer Erkundung von Koh Samui waren wir wieder mit dem Roller unterwegs. Diesmal fuhren wir die Westküste und den Süden ab. Es standen der Hin Lad-Wasserfall, der Wat Khao Chedi und Lameso Pagoda im äußersten Süden von Samui sowie der mumifizierte Mönch im Wat Rao Khunaram und der Wat Sila Ngu (roter Tempel) auf dem Plan.

Mu Ko Angthong Marine Nationalpark

18-19.09.2014: Nach ein paar Tagen auf Koh Samui wurde es mal Zeit die Umgebung der Insel auszukundschaften. Hier ist ein beliebtes Reiseziel der nahe gelege „Mu Ko Ang Thong“ Marine Nationalpark. Mit einer Größe von 102 km2 besteht er zu 82 % aus marinen Gebiet und umfasst insgesamt 42 Inseln, die größtenteils aus sehr steilem Kalksteingebirge bestehen.

Koh Samui – Rollertour an die Ostküste

17.09.2014: Nachdem wir uns im Wazzah Resort auf Koh Samui etwas eingelebt hatten, ging es daran die Insel zu erkunden. Wir checkten die Landkarte sowie die möglichen Ausflugsziele und beschlossen die Ausflüge in zwei Etappen aufzuteilen. Die erste Tour sollte an die Ostküste gehen. Auf unserem Plan standen die Felsformationen Hin Ta und Hin Yai, die Namuang-Wasserfälle 1 und 2, der Viewpoint Lad Koh an der Ringstraße bei Lamai und der Strand in Chaweng.

Koh Samui – Endlich ans Meer

15-24.09.2014: Ausgehend von Bangkok ging es als nun weiter nach Maenam auf der Insel Koh Samui im Golf von Thailand. Die Wettervorhersage meldete für die nächsten Tage Temperaturen um die 32 °C mit gelegentlichen Gewittern. Das hörte sich doch gar nicht mal so schlecht an. Zudem ist im September dort Low-Season, weshalb wir auch auf günstige Preise bei der Unterkunft und nicht so überfüllte Strände hoffen konnten.